Duales Studium

Bauingenieurwesen

20180508_Unterwasserbeton_2721_DxO
DSC07829
PA252454_DxO
20190513_Helme 2019_7751
20200525_Tiefbaufacharbeiter_Prüfungsvo
 

Fakten

 

Studienzeit

7 Semester

Studienort

• Berufsakademie Glauchau 

   (Abschluss: Diplom Ingenieur)

• Fachhochschule Erfurt

   (Abschluss: Bachelor of Engeneering)

• HTWK Leipzig

    (Abschluss: Bachelor of Engeneering) 

• Technische Hochschule Lübeck

   (Abschluss: Bachelor of Engeneering)

Ort der Praxisphasen

Alle Bickhardt Bau-Standorte

Studieninhalte 

• Bausstofflehre

• Bauphysik

• Ingenieurmathematik

• Rechnergestütztes Arbeiten

• Technische Mechanik

• Baukonstruktion und Ingenieurvermessung

• Praxisphasen:

    Integration in ein Projektteam, Kennenlernen der

    Arbeitsabläufe, Erstellung von Projektarbeiten 

Schulische Voraussetzung

• Abitur

• FOS

Ausbildungsvergütung

• 1. Lehrjahr:       800€

• 2. Lehrjahr:       900€

• 3. Lehrjahr:    1.000€

Karriere/ Perspektiven

• Abrechner

• Bauleiter

• Projektleiter

• Master Studium

Schlüsselqualifikationen

• Räumliche Vorstellungskraft

• Mathematisches und technisches

  Verständnis

Das Studium

Als sinnvolle Verbindung eines fundierten wissenschaftlich-theoretischen Studiums (FH/BA) mit einer praxisnahen Ausbildung erfreut sich das duale Studium großer Beliebtheit.

Zusammen mit unseren Partner-hochschulen der Fachhochschule Erfurt (Bauingenieurwesen DUAL), Berufsakademie Glauchau (BA Studium) und der Technischen Hochschule Lübeck erreichst Du innerhalb von 3,5 oder 3 Jahren Ihren Abschluss zum

Bachelor of Engineering oder zum Diplom Ingenieur.

Deine Vorteile:

• Besseres Verständnis der technischen Ab-

  läufe

• Frühzeitiger und langfristiger Kontakt zum

  Unternehmen (Praxisphasen)

• Vergütung während des Studiums

• Optimale Vorbereitung auf spätere Tätig-

  keiten in der Bauabrechnung, Kalkulation

  und Bauleitung

• Ideale Möglichkeiten für eine Übernahme in

  ein festes Beschäftigungsverhältnis in der

  Bickhardt Bau Unternehmensgruppe

  • Facebook
  • Instagram

Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf die gleichzeitige Verwendung der Sprachformen männlich, weiblich und divers (m/w/d) verzichtet.

Sämtliche Personenbezeichnungen gelten gleichermaßen für alle Geschlechter.

facebook_logos_PNG19751.png
1000px-Instagram_logo_2016.svg.png